Ergänzungsfuttermittel für Pferde

Um die Futterversorgung optimal abzustimmen und den Bedürfnissen des Pferdes anzupassen, kann es sinnvoll sein, gewisse Ergänzungsfuttermittel für Pferde mit in den täglichen Futterplan aufzunehmen. Dabei sind unterschiedliche Futterzusammenstellungen möglich, welche anhand der Gegebenheiten des Pferdes ausgewählt werden. Nicht jedes Pferd benötigt dieselben Futterrationen und dasselbe Zusatzfutter. Welches Zusatzfuttermittel gewählt wird und in welcher Menge, hängt besonders mit dem Einsatzbereich des Pferdes, mit der Größe und dem Gewicht (Exterieur) und auch mit dem Alter und dem Gesundheitszustand zusammen. Ein Pferd besitzt ein Fressverhalten was sich von Natur aus über den gesamten Tag erstreckt. Zudem ist der Magen eines Pferdes im Vergleich der Größe des Tieres relativ klein und es ist daher empfehlenswert, mehrere kleine Portionen zu füttern, damit der Organismus des Pferdes das Futter optimal verwerten kann. 

Das natürliche Fressverhalten der Pferde ist darin geprägt, dass ein Pferd den ganzen Tag umherzieht und dabei viele kleine Futterportionen zu sich nimmt. Der Verdauungstrakt eines Pferdes ist genau auf dieses Fressverhalten eingestellt. Da das moderne Reitpferd nicht in der freien Wildnis lebt und auch reiterlich gefordert wird, ist die Fütterung ein wichtiger Faktor in der Pferdehaltung. Das Reiten ist ein beliebter Volkssport, was besondere Anforderungen an das Pferd stellt. Eine ideale Fütterung tut der Leistungsfähigkeit und natürlich auch der allgemeinen Gesundheit des Pferdes Gutes.  

Das richtige Zusatzfuttermittel wählen 

Die Pferdehaltung kann so vielseitig sein, wie die Anforderungen an das Pferd. Eine Robustpferdehaltung erfordert natürlich eine andere Fütterung als eine Boxenhaltung. Besonders unterschieden wird bei der optimalen Fütterung auch anhand der Pferderasse. Ein Kaltblut benötigt andere Futterrationen als ein Vollblutaraber. Das liegt besonders daran, da die verschiedenen Rassen von Grund auf meistens einen anderen Stoffwechsel besitzen. Wie es bei Menschen Unterschiede gibt, so sind diverse Unterschiede auch in der Pferdewelt vorhanden. Welches Zusatzfuttermittel geeignet ist, hängt außerdem auch von den täglichen Anforderungen ab. Dabei gibt es spezielle Futtermittel für die Rekonvaleszenz, für ältere oder junge Pferde, für die Zuchtpferdehaltung und für den Turnier- oder Freizeitsport. Turnierpferde benötigen natürlich eine andere Nährstoffzufuhr als ein Pferd, welches auf der Weide gehalten wird und das Seniorenleben genießt. Damit die Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente vom Pferd in der richtigen Dosis aufgenommen werden, sind diese Überlegungspunkte ein wichtiges Merkmal in der Pferdefütterung.  

Ergänzungsfuttermittel für alle Ansprüche 

Ergänzungsfuttermittel für Pferde sind in verschiedenen Variationen erhältlich. Dabei gibt es Zusatzfuttermittel die als eine Art Müsli mit verschiedenen Getreidearten und lebensnotwendigen Zusatzstoffen angereichert sind. Ebenso gibt es Ergänzungsfuttermittel für Pferde auch in einer flüssigen Variante. Dabei werden die Nährstoffe dem Futter beigemischt. Flüssige Zusatzfuttermittel sind ebenfalls für bestimmte Anwendungsschwerpunkte geeignet und beinhalten daher unterschiedliche Zusammensetzungen. Teilweise werden Zusatzfuttermittel auch nur zur Regeneration und daher nur über einen gewissen Zeitraum gefüttert.


Teilen